AIKIDO

Japanische Kampfkunst

Aikidō ist eine betont defensive moderne japanische Kampfkunst, die Anfang des 20. Jahrhunderts als Synthese aus unterschiedlichen Budō-Disziplinen begründet wurde.

Die Grundidee des Aikido ist die Kontrolle über Körper und Geist sowohl des Angreifers als auch des Verteidigers. Die Energie des Angreifers wird aufgenommen und umgelenkt, dadurch ergeben sich fließende harmonische Bewegungen. Aikido ist ein lebenslanges Bemühen um Vollendung.

(aus: Aikikai Deutschland – Fachverband für Aikido e.V., Informationsschrift, 1993)

Warum Aikido?

– eintreten statt blockieren

– miteinander handeln und nicht gegeneinander

– seine Mitte finden

– Verantwortung für sich und den anderen übernehmen

– ohne Zwang zum Erfolg

Sensei Morihei Ueshiba

geboren am 14. Dez.1883 in Tanabe, bei Osaka.
Er besuchte zuerst verschiedene Schwertkampfschulen. Im Alter von 40 Jahren widmete er sich den weniger kampfbetonten, weichen Techniken, die als Daito-Ryu-Aiki-Jitsu bezeichnet werden. Hieraus entwickelte er unter Einfluss der shintoistisch-daoistischen Glaubenslehre Aikido als Weg der Harmonie.
Sensei Ueshiba verstarb im Alter von 86 Jahren.

Das Training kann derzeit nur im Rahmen der aktuell gültigen Covid-19-Regelungen stattfinden.

TRAININGSZEITEN

Montag

Dienstag

Mittwoch

1930 – 2100 Uhr
Spiegelhalle

Donnerstag

Freitag

Ihre Ansprechpartnerin für Aikido

 Klaudia Bader

Klaudia Bader

Abteilungsleiterin
Trainerin 2. DAN
 (Aikikai Deutschland)
Mitglied im Aikikai Deutschland

Tel:. 08824 / 944 108

Aktuelle Beiträge

Aikido

Diese japanische Kampfkunst kann von jedem Menschen, der körperlich nicht schwer erkrankt ist ….

Mehr lesen…

Nützliche Information

Turnverein Garmisch 1868 e.V.